06.02.2017
Besuch des Ministerpräsidenten Stephan Weil

Im Rahmen seiner Rundreise durch den Wahlkreis 57 informierte sich Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) am vergangenen Samstag über aktuelle Themen in der Region. Für Weil war es der erste Besuch im Geestland.

Während einer Sitzung des Geestländer Stadtrates informierte sich der niedersächsische Regierungschef unter anderem über die Firma „Anpacken!“ – ein Beschäftigungs-Projekt der Gemeinde Geestland und der AWO Bremerhaven, das seit Februar 2016 Flüchtlingen aus verschiedenen Ländern sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten im Bereich der Sanierung und Renovierung von Wohnraum bietet. Die von „Anpacken!“ in Schuss gebrachten Wohnungen werden wiederum anderen Flüchtlingen zur Verfügung gestellt. Das laufende Projekt wird demnächst um eine Fahrradwerkstatt und eine Produktion von Taschen aus „LKW-Planen“ erweitert.

Volker Tegeler, Geschäftsführer der AWO Bremerhaven, nutze die Gelegenheit, den Ministerpräsidenten auf die Notwendigkeit derartiger Integrations- und Beschäftigungsmaßnahmen hinzuweisen und warb in diesem Zusammenhang für die Schaffung längerfristiger Beschäftigungsprojekte des Job Centers, die erfolgreiche Integrationsprojekte wie „Anpacken!“ auch weiterhin ermöglichen. Das stieß bei Stephan Weil auf offene Ohren: „Wir brauchen solche Zwischenlösungen wie Ihre Firma, weil die Integration in den ersten Arbeitsmarkt bei vielen fünf Jahre oder länger dauern wird.“

www.awo-bremerhaven.de