12.12.2019
Flexible Hilfen in neuem Domizil

Über ihre neuen Räumlichkeiten freuen sich die Mitarbeitenden der „Flexiblen Hilfen“ und von „Willkommen an Bord“. Der Umzug aus der Schifferstraße in das neue Domizil im Gebäude Elbestraße 30 erfolgte im Sommer, jetzt ist die offizielle Eröffnung gefeiert worden.

„Wir sind hier ganz schnell heimisch geworden und genießen die hellen und freundlichen neuen Büros und Besprechungsräume“, erzählt Leiterin und Koordinatorin Britta Nienaber. Die Flexiblen Hilfen sind systemisch ausgerichtet und unterstützen Familien bei der Bewältigung ihrer Erziehungsaufgaben, Lösung von Konflikten und Krisen, Alltagsproblemen sowie im Kontakt mit Ämtern und Institutionen. „Unser Ansatz ist die Hilfe zur Selbsthilfe“, sagt stellvertretende Koordinatorin Alexandra Kanin, „und unsere Unterstützung orientiert sich in ihrer Dauer am Bedarf der jeweiligen Familie.“ Konkret geht es darum, Familien zu befähigen, ihr Leben eigenverantwortlich und zum Wohle der Kinder gestalten zu können.

Das Team besteht aktuell aus SozialpädagogInnen, ErzieherInnen, BeraterInnen und einer Hebamme.

Zusätzlich bietet das Team Multi-Familientherapie (MFT) sowie Kurse für die AWO-Elternwerkstatt.

„Willkommen an Bord“ bietet Begrüßungsbesuche für Familien mit Neugeborenen. Die Hausbesuche sollen Eltern wertvolle Auskünfte und Anlaufstellen in der näheren Umgebung sowie zu in dieser Lebensphase wichtigen Themen liefern. „Es gibt viele Tipps und Adressen für Mutter, Kind und die ganze Familie“, verspricht Koordinatorin Imke Rahf. Unter anderem gibt es Hinweise zu Betreuungsmöglichkeiten für Kinder, Beratungsmöglichkeiten in allen Lebenslagen, Gesundheitsfürsorge, wirtschaftliche Hilfen und Freizeitmöglichkeiten. Außerdem leisten die Mitarbeitenden Hilfe und Unterstützung in ganz konkreten Angelegenheiten (z.B. Antrag auf Kindergeld, Elterngeld etc.). Die Hausbesuche werden im Auftrag des Magistrats der Stadt Bremerhaven durch MitarbeiterInnen der AWO Bremerhaven durchgeführt. Imke Rahf: „Der Besuch ist freiwillig und verpflichtet zu nichts.“

 

Im Bild von links: Martina Seedorf, Fachbereichsleitung Kinder und Familien, und die beiden Koordinatorinnen Britta Nienaber (Flexible Hilfen) und Imke Rahf (Willkommen an Bord)

 

Flexible Hilfen

Elbestr. 30

0471 - 95 15-009

Willkommen an Bord

0471 - 95 15-354