13.09.2019
Eröffnung der Interkulturellen Woche in der AWO Jugendhilfestation Hagen

Zahlreiche Gäste kamen zur Eröffnung der Interkulturellen Woche in die AWO Jugendhilfestation Hagen. Und auf die vielen Gäste wartete ein buntes Programm am „Tag der offenen Tür“. „Alle, die schon immer Arabisch lernen wollten, haben heute Gelegenheit dazu“, kündigte Heike Lahrmann, die langjährige Leiterin der Jugendhilfestation an. Kreis-Dezernent Friedhelm Ottens würdigte während seiner Rede das Wirken von Heike Lahrmann, denn die Leiterin der Jugendhilfestation wird Ende September in den wohlverdienten Ruhestand gehen. „Heike Lahrmann ist für mich in vielerlei Hinsicht ein Vorbild“, sagte er. „Sie hat ihre Aufgabe mit viel Herzblut wahrgenommen, war immer für andere Menschen da, hat ihnen Rückhalt gegeben. Das geschah mit beeindruckender Ruhe. Als hilfesuchende Menschen vor Jahren in großer Zahl in den Landkreis kamen, konnten wir immer auf sie zählen“, lobte Friedhelm Ottens die tolle und uneigennützige Arbeit der langjährigen Leiterin. Britta Dehn wird die Nachfolgerin von Heike Lahrmann. „Ich übernehme ein gut bestelltes Haus und freue mich sehr auf meine neue Aufgabe“, sagte Britta Dehn.