04.12.2012
Projektvorstellung: Das Gesicht hinter der Armut

Armut und Arbeitslosigkeit wird mit vielen Zahlen und Statistiken belegt und diskutiert. Was fehlt, sind die Gesichter, die Menschen, hinter den Zahlen. Das Forschungsprojekt „Das Gesicht hinter der Armut“, durchgeführt von der AWO Bremerhaven, hinterfragt, welche Menschen befinden sich in sozial schwierigen Situationen, welche Erfahrungen haben sie gemacht, welche Bedürfnisse haben sie für die Zukunft.

Das Projekt wird gefördert durch die Glücksspirale.